OBJEKT-NR.: 2282
Osnabrück - Denkmalgeschütztes grundlegend saniertes Bahnhofsgebäude als Anlageobjekt
Preis: 850.000 €
 
Ort: 49090 Osnabrück, Stadtteil Eversburg, Landkreis Osnabrück
 
Weitere Informationen zum Ort erhalten Sie unter www.osnabrueck.de !
 
Lage: Entsprechend seiner Vergangenheit als Bahnhof liegt das Haus an den Bahngleisen in einer ansonsten ruhigen Sackgasse. Ein Fußweg führt nach knapp 100 m zur Bushaltestelle. Von hier ist das Osnabrücker Zentrum und der Hauptbahnhof in max. 15 Minuten zu erreichen. Eine Grundschule ist nur 5 Minuten entfernt, die Autobahn A1 ist in weniger als 10 Minuten zu erreichen.

Grundstück: 2.983 m²
 
Wohn- und Nutzfläche: ca. 744 m² (davon 210 m² Wohnfläche in 4 Wohnungen und 534 m² Gewerbefläche eines Restaurants im Erdgeschoss)
 
Anzahl Zimmer: 8
 
Baujahr: ca. 1905, in ca. 2010 grundlegend saniert
 
Befeuerungsart: Erdgas
 
Energieausweistyp: Dieses Gebäude unterliegt nicht den Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV), da das Objekt unter Denkmalschutz steht.

Energieeffizienzklasse: k.A.
 
Beschreibung:
Es handelt sich um ein grundlegend saniertes historisches Gebäude, welches ca. 1905 erbaut wurde. Das Kaufobjekt ist der denkmalgeschützte alte Everburger Bahnhof in Osnabrück Eversburg, der seit langem nicht mehr als Bahnhof genutzt wird. Der Eversburger Bahnhof wurde in unverkennbarem Jugendstil in Kombination mit niedersächsischem Fachwerk gebaut. In den Jahren 2009 und 2010 wurde er komplett und denkmalgerecht restauriert. Jetzt sind in den oberen Stockwerken 4 moderne Appartementwohnungen und im Erdgeschoss ein Restaurant untergebracht. Die Außenfassade aus Bruchstein ist denkmalgeschützt. Die Fenster und Türen sind Holzfenster mit Sprossen. Zum Restaurant gehören noch 2 Nebengebäude, darunter ein ebenfalls denkmalgeschütztes ehemaliges Pissoir, dass zu einem Versorgungszentrum des Biergartens umgebaut wurde. Das Restaurant verfügt über eine Terrasse und einem Biergarten. Wohnungen und Restaurant sind jeweils mit getrennten Gasbrennwertheizungen ausgestattet. Die Böden der Wohnungen sind gefliest oder mit Laminat belegt. Alle Zimmertüren sind helle Buchentüren, die Holzfenstermit ISO-Verglasung. Die Treppenhäuser sind gefliest. Das Restaurant ist im Gastraum und im Sanitärbereich komplett mit schwarzen echtem Marmor gefliest. Die alte Holzdecke des Hauptgastraumes (die ehemalige Wartehalle des Bahnhofs) ist gesandstrahlt und erstrahlt in altem Glanz. Auch an den Innenwänden wurde der Bruchstein freigelegt, was zu der besonderen Atmosphäre führt. Vor dem Haus befinden sich ausreichend Stellplätze für die Bewohner und die Restaurantgäste (30 Stellplätze).
 
Sonstiges:
Appartements und Restaurant sind dauerhaft vermietet. Die Mietverträge sind unbefristet. Die Vermietung der Appartements gestaltete sich einfach - in Osnabrück ist ein großer Bedarf an kleinen Wohnungen. Das Restaurant ist vermietet. Dieses Restaurant hat sich in den nunmehr über 5 Jahren seines Bestehens fest in Osnabrück etabliert und einen Namen gemacht.
 
Kaufpreis pro m²: 1.142 €
x-fache Miete: 17,2
Mieteinnahmen p.a. (Soll): 49.200 €
Mieteinnahmen p.a. (Ist): 49.200 €
 
Bezugstermin: nach Vereinbarung


Eine Hausbesichtigung ist zu jeder Zeit nach telefonischer Terminabsprache möglich.

Für die von uns gemachten Angaben können wir keine Gewähr oder Haftung übernehmen, da wir uns ausschließlich auf die Angaben unseres Auftraggebers verlassen.

Die Provision in Höhe von 5,95 % einschl. gültiger Umsatzsteuer ist bei Abschluß eines Vertrages, durch unseren Nachweis, oder durch unsere Vermittlung fällig.
 
www.boitmann-immobilien.de
.